aktualisiert:

GESUNDHEITSREGION PLUS

Bis der Arzt kommt

Gabriele Dostal

Die große Überalterung vor allem im Bereich der Hausärzte macht eine Studie der „Gesundheitsregion plus“ deutlich. Sie wurde jetzt vorgestellt.

Mühldorf – „Eine Verschlechterung der Situation dürfen wir eigentlich gar nicht zulassen“, sagte Gabriele Dostal. Die Beraterin hat im Landratsamt eine Studie über die ärztliche Versorgung der Menschen im Landkreis vorgestellt. Noch seien die meisten Patientinnen und Patienten zufrieden. Landrat Georg Huber möchte, dass es so bleibt: „Deshalb ist es wichtig, dass wir im Landkreis zusammenhelfen.“

Huber sagte das in Richtung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Gesundheitsforums der „Gesundheitsregion plus“, einem Netzwerk von Menschen im Landkreis, die in Gesundheits- und sozialen Berufen arbeiten. Die „Gesundheitsregion plus“ ist im Landratsamt angesiedelt und soll den Austausch voranbringen. Huber hat besonders die Zahl der Ärzte im Landkreis im Blick. Eine Studie der Beraterin Gabriele Dostal über die gesundheitliche Versorgung im Landkreis unterstreicht seine Sorge: Von den derzeit knapp über 90 Hausärzten im Landkreis sind 44 über 60 Jahre alt.

Material & Pflegehinweise

ObermaterialTextil/Synthetik

InnenmaterialTextil

DecksohleTextil

SohleKunststoff

FütterungsdickeKalt gefüttert

MaterialkonstruktionMesh

Mittelsohle - TechnologieEVERUN (Saucony) bietet eine optimale Dämpfung

Außensohle - TechnologieIBR+ (Saucony) verstärkt die übrigen Dämpfungselemente des Schuhs; XT-900 (Saucony) für optimale Bodenhaftung

Mehr zu diesem Produkt

SportartLaufen

Technologie: FLEXFILM Obermaterial (Saucony) für ein flexibles Tragegefühl; RunDry Innenfutter (Saucony) beugt Wundscheuern vor

SchuhspitzeRund

AbsatzformFlach

VerschlussSchnürung

MusterPrint

FunktionAtmungsaktiv

AbrollbewegungNeutrales Abrollverhalten

AußensohleFlexibel

InnensohleHerausnehmbar, konturiert, gepolstert

ArtikelnummerS2341A030-C13

Die Studie setzt das Thema „Landarzt“ an die oberste Stelle der Prioritätenliste. Dostal geht davon aus, dass Praxen, die nur von einem Arzt geführt werden, ein Auslaufmodell sind. Die Arbeitsbelastung sei sehr hoch, es bleibe wenig Zeit für die Familie. Das Zauberwort, das sie Landrat Huber, aber auch Bürgermeistersprecher Karl Dürner – selbst Arzt mit Praxis in Schwindegg – als mögliche Lösung nannten: Mehrbehandlerpraxen. Also: Mehrere Mediziner arbeiten in einer Praxis, wodurch beispielsweise Teilzeitmodelle möglich sind.

Der Leiter des Gesundheitsamtes, Benedikt Steingruber, hatte in seiner Einführung zur Studie festgestellt, dass es auf dem Land teilweise Praxen zu verschenken gebe, während in Großstädten Finanzgesellschaften Arztpraxen diese aufkauften.

Der drohende Ärztemangel ist in einigen Teilen des Landkreises kritischer: Als Beispiel nannte Gabriele Dostal Neumarkt-St. Veit. Die Stadt sei von vielen Kommunen umgeben, in denen es keine Hausärzte gebe. Höre in Neumarkt-St. Veit eine Ärztin oder ein Arzt auf, treffe das Patienten mehrerer Kommunen. Denn aus der Studie geht auch hervor dass die meisten Menschen, zu Ärzten in Nachbarkommunen gehen, wenn es in ihrem Ort keine Hausarzt-Praxis gibt.

Etwas mehr als die Hälfte der für die Studie Befragten ist derzeit zufrieden mit der Versorgung. Größtes Manko aus ihrer Sicht: teils lange Wartezeiten für Termine bei Fachärzten.

Eine weiteres wichtiges Vorhaben: Die Mobilität der Patienten muss verbessert werden. Gerade für ältere Leute, besonders außerhalb der Städte sei es schwer, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Arzt zu kommen, räumte Landrat Huber ein. Der Landkreis arbeite an einem besseren Öffentlichen Nahverkehr. Aus seiner Sicht müsse es gerade wegen Hausarzt-Besuchen in der Nachbargemeinde eben solche Verbindungen geben.

Gesundheit fange nicht erst mit der Versorgung durch Ärzte an. Kurse und Sportangebote könnten helfen, Beschwerden gar nicht erst entstehen zu lassen. Gabriele Dostal betonte aber, wie aufwendig es sei, passende Angebote unter anderem im Internet zu finden. Bürger müssten einfacher Klarheit erhalten, welche Angebote es gebe – bei Vereinen, Krankenkassen und Volkshochschulen etwa.

Zurück zur Übersicht: Mühldorf

Kommentare

David Haron Sandalen Damen 11552668AI Gute Qualität beliebte SchuheGut um billige Schuhe zu tragenAnnarita N. Pumps Damen 11560932OK,Günstige und modische Schuhe DC Shoes CRISIS,Günstige und modische Schuhe Nike Performance TIEMPO MYSTIC V FG,Günstige und modische Schuhe Levi's® BRISTOL REGULARBirkenstock ARIZONA HEX Günstige und modische Schuhe,[Espadrij] Pumps Damen 11483929EX Gute Qualität beliebte Schuhe,Gut um billige Schuhe zu tragenScervino Street Stiefelette Damen 11287183AJ,Günstige und modische Schuhe Skechers Sport ZINGER SCOBIE,Günstige und modische Schuhe Giorgio 1958 Business,Günstige und modische Schuhe Pepe Jeans TINKER 1973,Evita High Heel Sandalette Günstige und modische Schuhe,Cult Mokassins Damen 11473320EP Gute Qualität beliebte SchuheGut um billige Schuhe zu tragenG.P. Per Noy Bologna Sandalen Damen 11546771GR,Günstige und modische Schuhe KIOMI Business,Günstige und modische Schuhe Wolverine 1000 Mile EVANS,Günstige und modische Schuhe adidas Performance NEMEZIZ 18.2 FG,Lazamani Pantolette hoch Günstige und modische SchuheMelissa Sneakers Damen 11471765EU Gute Qualität beliebte SchuheGut um billige Schuhe zu tragenAncarani Stiefelette Damen 11507692QB,Günstige und modische Schuhe Pepe Jeans TINKER PRO WATERPROOF,Günstige und modische Schuhe Birkenstock ZÜRICHGünstige und modische Schuhe Nike Sportswear AIR VORTEXASICS GEL Günstige und modische Schuhe,Lumberjack Sneakers Damen 11570367KL Gute Qualität beliebte SchuheGut um billige Schuhe zu tragenO.X.S. Schnürschuhe Damen 11456781XJ,Günstige und modische Schuhe Zign Business,Günstige und modische Schuhe Clarks Sneaker low,Günstige und modische Schuhe s.Oliver Schnürstiefelette,Native FITZSIMMONS TREKLITE Günstige und modische Schuhe